Die Radiobrücke – damit es nicht still wird

Corona hat vieles und viele in Mitleidenschaft gezogen. Fast täglich hören oder lesen wir von Einschränkungen, geschlossenen Theatern, Kinos, Clubs, von abgesagten Konzerten, Sportveranstaltungen und Ausstellungen. Was für die meisten jedoch der Wegfall der Kultur ist, ist für die Kulturschaffenden der Wegfall einer Existenz. Nur schwer können sich Künstler und Musiker in diesen Zeiten über Wasser halten. Jedoch ist das auch nur die Spitze des Eisberges -alle Beteiligten, wie Tontechniker, Beleuchter, Bühnenarbeiter, Requisiteure, und, und, und sind davon Betroffen.

Zwar gibt es jetzt genügend Zeit im heimischen Studio oder Atellier zu arbeiten, die neugewonnenen Werke finden dennoch kaum ein vergrößertes, und damit angemessenes, Podium. Oft fehlt dazu der gute Wille.

Damit es um unsere Kunst und Kultur nicht still wird, schafft SUNSET CITY am 23. November, von 6 bis 0 Uhr eine Radiobrücke, damit die Arbeit und das Anliegen beim Publikum ankommen können.

DIE RADIOBRÜCKE – Das Programm 23. 11. 2020
6 Uhr …der Start
Aktuelle Musik, die woanders kaum zu hören ist.
11 Uhr …mit Jens Rückheim
Musik und Interviews mit deutschsprachigen Künstlern aus der Pop- und Schlagerwelt. U.a. geplant Interviews mit Stefanie Simon, Sabrina Stern, Ronny Gander.
15 Uhr …mit Stephan Le Marque
Aktuelles aus der Kulturszene, Musik, News, Beiträge, Statements.
17 Uhr …mit Michael Schleiff
Culture must never die -Stand up! Die Situation von Kultur und Sport wird beleuchtet, dazu deutsche Top-Hits. verschiedener Jahre.
19 Uhr …mit Roland Rube
Neue Produktionen, die sonst kaum gespielt werden. Interviews mit und O-Töne von Künstlern zu Aktionen und Projekten. Außerdem wird aus dem Buche von Dirk Zöllner “Herzkasper” gelesen.
23 Uhr …zur Nacht
Aktuelle Musik, die woanders kaum zu hören ist.

Scroll to Top